HIV Patient besiegt Infektion

Ein HIV-infizierter Patient der Berliner Charité hat seine Krankheit vorläufig besiegt. Dem an Leukämie erkrankten Mann wurde Knochenmark eines speziell ausgewählten Spenders verpflanzt, das nun mutierte Stammzellen produziert. Diese scheinen den Patienten vor einem weiteren Ausbruch der Krankheit zu schützen – er ist derzeit HIV-negativ.

Mehr Details gibt es auf laborpraxis.de: HIV-infizierter Patient nach Knochenmarkspende geheilt

Quelle: http://www.laborpraxis.vogel.de/

Update:

HIV-Infektion eines Patienten nach Knochenmarkspende besiegt

This entry was posted in Allgemein and tagged . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>