Kennwort-Manager Password Depot 5 im Test

Heute ist mal wieder ein Softwaretest angesagt. Diesmal geht es um Password Depot 5 von AceBIT. Wie der Name schon sagt handelt es sich bei dem Tool um einen Kennwort-Manager zur Verwaltung von Passwörtern.
Zum Speichern der Passwörter wird zunächst eine Datei angelegt und durch ein Masterpasswort und/oder eine Schlüsseldatei geschützt. Das Masterpasswort kann man sich generieren lassen, oder selbst erstellen. Ich habe ein ziemlich schwaches selbst erstellt und bin dafür von Password Depot 5 ziemlich angemeckert worden. Das finde ich sehr gut, denn zur Verwaltung von Passwörtern wie Mama und 1234 braucht man keinen Kennwort-Manager.

Features des Kennwort-Managers

Ansonsten bietet die Software eigentlich alle Features, die mir auch aus anderen Programmen bekannt sind. Man kann Gruppen erstellen, den Passwörtern Symbole zuweisen, die Passwörter automatisch eintragen lassen etc. Zudem gibt es natürlich auch eine Funktion zum automatischen Ausfüllen von Passwortfeldern.
Password Depot 5 hat aber auch Funktionen, die mir von anderen Kennwort-Managern nicht bekannt waren. So speichert das Programm Kopien der Passwortdatei nicht nur auf der lokalen Festplatte und auf USB Sticks, sondern auch auf einem FTP Server. Da ich bei der Neuinstallation meines Rechners immer mindestens eine Datei bei der Sicherung vergesse, ist das ein cooles Feature. Gut gefallen hat mir auch der Verlauf, mit dem man Kennwörter wiederherstellen kann. Gerade gestern hätte ich das gut gebrauchen können. Ich habe das Passwort meines Blogs geändert, es dann zerschossen und ein Backup eingespielt. Das Passwort war nun natürlich wieder das Alte, das ich aber nicht mehr wusste…

Noch mehr Features

Zudem bietet Password Depot 5 auch die Möglichkeit Dateien zu verschlüsseln. Eine Funktion, die ich bei anderen Programmen dieser Art noch nicht gesehen habe. Natürlich kann man dafür auch andere Software verwenden, aber ich habe gerne möglichst viele Funktionen unter einem Dach, denn für ein weiteres Programm müsste ich mir bloß wieder ein weiteres Masterpasswort merken ;) Ach ja, und TAN Nummern speichert das Programm auch – eine Funktion, die meinem Vater gut gefallen würde, da er immer ganz genau wissen will wann und wofür er welche Nummer verwendet hat.

Fazit

Wenn man wirklich nur Passwörter speichern will gibt es Freeware Tools, die so ziemlich den gleichen Funktionsumfang bieten wie Password Depot 5. Kann man aber auch mit den anderen Funktionen etwas anfangen, ist der Kauf sicher eine Überlegung wert. Vor allem im Unternehmensumfeld, denn AceBIT bietet auch einen Client/Server Lösung an, die laut Unternehmenswebseite z.B. bei SAP von ca. 40.000 Mitarbeitern genutzt wird.

Link zum Kennwort-Manager Password Depot 5

This entry was posted in Allgemein, Software. Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>